Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Ben Bulben

Der Berg Ben Bulben

Wer noch nie etwas davon gehört hat, vermutet vielleicht unter dem Namen Ben Bulben eine Person – und genau genommen ist er wirklich eine Persönlichkeit. Ben Bulben ist aber kein Mensch, sondern ein Berg. Im Irischen wird er als Binn Ghulbain bezeichnet und der Tafelberg ist ungefähr 527 Meter hoch. Er befindet sich rund zehn Kilometer in nördlicher Richtung von der Stadt Sligo aus gesehen. Er erhebt sich hier hoch und gilt als Wahrzeichen der Stadt und der gesamten Grafschaft. Der Berg hat etwas Besonderes: Er besitzt eine sehr ebenmäßige Gestalt und ist heute einer der bekanntestes Berge Irlands – neben dem Croagh Patrick und dem Knocknarea.

Einst entstand Ben Bulben während einer Eiszeit, hier erlangte er seine heutige Form. Große Teile der Erde lagen damals noch unter Gletschern verborgen. Früher einmal war Ben Bulben kein Berg, sondern eher ein Rücken und hier schnitten die Gletscher, die sich noch bewegten, in die Erde ein. Dies ging über eine lange Zeit so und Stück für Stück entstand so eine Formation, die heute eben unter dem Namen Ben Bulben bekannt ist. Rund 320 Millionen Jahre ist das nun her und heute ist der Ben Bulben ein bekannter und sogar beliebter, auf jeden Fall sehr charakteristischer Berg in Irland.

Die abschüssigen Seiten des Ben Bulben, die rundherum nahezu gleich aussehen, bestehen überwiegend aus Dartry Kalkstein. Kalkstein befindet sich auch am Gipfel, hier aber in kleineren Bereichen und der Name des Kalksteins lautet hier Glencar Kalkstein. Die flachen Seiten des Berges hingegen bestehen aus dem so genannten Ben Bulben Schiefer.

Am Fuße des Ben Bulben befindet sich Drumcliff, ein kleiner Ort. In diesem liegt das Grab des Dichters William Butler Yeats, der auf seinen eigenen Wunsch hier seine letzte Ruhestätte fand. Inoffiziell wird auch die Umgebung des Ben Bulben nach dem Dichter genannt: Yeats County.

Rund um den Ben Bulben ranken sich sogar verschiedene Sagen und Legenden. Eine davon ist sehr bekannt. Sie handelt von Diarmuid, dem Haupthelden der irischen Sage mit dem Titel „Die Verfolgung von Diarmuid und Gráinne“. Der Held tötet hier am Berg einen Eber, der sogar den Titel „Eber von Ben Bulben“ trägt.
Der Ben Bulben ist ein beliebtes Ausflugsziel für so manchen Irlandurlauber. Von Sligo aus ist er zum Beispiel nur etwa zehn Kilometer entfernt, eine Strecke, die ohne Weiteres auch mit dem Rad oder zu Fuß zurückgelegt werden kann.

Rund um den Ben Bulben liegen Wiesen und Felder, alles ist grün und eben typisch irisch. Der Berg selbst erscheint ebenfalls sehr grün, was vor allem daran liegt, dass er rundum mit grünem Moos überwuchert ist. Doch nicht nur Touristen besuchen den Ben Bulben sehr gern, selbst die Einheimischen kommen hierher. Der Berg ist einfach faszinierend. Die Gesteinsformation ist beeindruckend, auch wenn der Berg nicht sehr hoch ist und nicht wie manch andere Berge zum Klettern einlädt. Er ist etwas für Naturliebhaber und für diejenigen, die das typische Irland kennen lernen möchten. Genau genommen stellt er das perfekte Bild von Irland dar.

Allerdings sollten sich Besucher darauf einstellen, eine andere Möglichkeit der Anreise zu nutzen, als mit dem Auto.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland