Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Bru na Boinne

Das Boynetal ist eines der historisch-archäologischen Schatzkästchen Irlands. Es beherbergt die Großganggräber Newgrange, Dowth und Knowth.

Newgrange ist das bekannteste, am längsten und am intensivsten erforschte der drei Gräber, in seinem heutigen Zustand aber eine (einigen Wissenschaftlern wesentlich zu phantasievolle) Rekonstruktion.

Im Laufe dieser Rekonstruktion wurde auch das Fenster über dem Eingang entdeckt, durch das um den 21.Dezember die aufgehende Sonne bis in die Zentralkammer scheint. Das Sonnenaufgangsspektakel zur Wintersonnenwende wird ab und zu im nationalen TV übertragen, die VIP Besucherliste für dieses Event ist lang.

Für normale Sterbliche ist ein Zugang nur im Rahmen der alljährlichen Lotterie möglich, bei der einige Dutzend Plätze vergeben werden.

Knowth ist das erst vor wenigen Jahren nach umfangreichen Ausgrabungs- und Restaurationsarbeiten für Besucher freigegebene Großsteingrab westlich von Newgrange. Auch hier gibt es eine Ausrichtung nach dem Lauf der Sonne, diese ist jedoch weitaus weniger spektakulär als in Newgrange. Die Wiederherstellung des Ganggrabes von Knowth wurde weitaus dezenter vorgenommen als beim berühmteren Nachbarn.

Als drittes großes Ganggrab ist Dowth vorhanden, östlich von Newgrange und in einem sehr schlechten Zustand. Dieser Grabhügel ist nur von außen zu besichtigen – dafür aber frei zugänglich und für Experten nicht weniger spektakulär. Von der Spitze des Hügels aus hat man zudem einen faszinierenden Blick auf Newgrange selber.

Dutzende weiterer kleinerer prähistorischer Anlagen prägen das Bild der Landschaft am Boyne und bilden zusammen mit den drei Großanlagen „Bru na Boinne“.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland