Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Carolan, Turlough

(eigentlich Toirealach Ó Cearúlláin)

1670 im County Meath geboren und im County Roscommon aufgewachsen, lebte Carolan den größten Teil seiner Jugend auf dem Anwesen der Familie MacDermott Roe (Arbeitgeber seiner Eltern).

Mit achtzehn Jahren erkrankte Carolan an den Windpocken, was ihn erblinden ließ und so zu einem Leben als Almosenempfänger verdammte.

Die Gutsbesitzerin nahm sich jedoch des Blinden an, ließ ihm Harfenunterricht geben und versorgte ihn drei Jahre später mit einem Pferd, Bargeld und einem Diener, um als herumziehender Musiker sein Glück zu versuchen.

Vor allem in Connacht und Ulster wurde Carolan schnell zum willkommenen Gast in den Häusern der Großgrundbesitzer, nicht zuletzt durch sein Kompositionstalent – fast wie aus dem Handgelenk schaffte er es, seine Unterstützer und Freunde mit eigens ihnen gewidmeten neuen Musikstücken zu ehren.

Carolan starb mit 68 Jahren auf dem Landgut der MacDermott Roes, die ihn als kranken, alten Mann mit einer Pension versahen.

Seine Musik gehört noch heute zu den bekanntesten irischen Kompositionen – aufgenommen unter anderem von den Chieftains.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland