Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Gaeltacht

Es gibt eine Reihe von Gebieten in Irland

… in denen sich Irisch als Umgangssprache bis heute erhalten hat. Diese werden offiziell als „Gaeltacht“ bezeichnet.

Irisch wurde seit dem 16. Jahrhundert mehr und mehr durch Englisch als Hauptsprache verdrängt. Mitte des 19. Jahrhunderts sprach nur noch ein Viertel der Bevölkerung Irisch, bis 1911 sank der Anteil auf ein Achtel. Seit den 1920er Jahren werden althergebrachte Sprachen und Traditionen wieder besonders durch den Staat gepflegt und auch mit erheblichen Mitteln direkt und indirekt gefördert.

Ausgedehnte Gaeltachtgebiete erstrecken sich in Donegal und auf den vorgelagerten Inseln.

Weitere Gebiete gibt es in den Grafschaften Mayo, Galway, Kerry, Cork, Waterford und Meath. Auch die Aran-Inseln gehören dazu.

Seit den 1950er Jahren bemüht sich die Regierung, die wirtschaftliche Entwicklung dieser Gebiete besonders zu fördern. Alte Handwerkskunst wird wieder ausgeübt. Neue Industrien entstanden und der Tourismus blüht. Irisch wird auch in Sommerkursen gelehrt:

University College
Galway
Summer School Office
Galway, Co. Galway
Tel.: (091) 524411
Fax: (091)525051 Director Oideas Gael

Gleann Cholm Cille, Co. Donegal
Tel.: (073)30248
Fax: (073)30348

Gael-Linn
26 Merrion Square, Dublin 2
Tel.: (01)6767283
Fax: (01) 6767030

Oidhreacht Chorca Dhuibhne
Ballyferriter, Tralee, Co. Kerry
Tel.: (066)56100, Fax: (066) 56348

Comhdhail Naisiunta na Gaeilge
46 Kildare Street, Dublin 2
Tel.: (01)6794780, Fax: (01) 6790214

Ein eigenes irischsprachiges Radioprogramm für die Gaeltacht bietet Raidió na Gaeltachta als Teil der Radio Telefís Éireann (RTÉ), dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk Irlands.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland