Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Häfen Irlands

Durch die Insellage bedingt

… ist der Schiffsverkehr über Jahrhunderte hinweg der wichtigste Kontakt Irlands zur Außenwelt gewesen.

Ideal erwiesen sich dafür die Naturhäfen, die auch großen Schiffen einen sicheren Ankerplatz boten – so Cork Harbour, Galway Bay, Bantry Bay und die Mündung des Shannon.

Große Hafenanlagen für Fracht- und Passagierschiffe wurden erst im 19. Jahrhundert errichtet und staatlich betrieben, dazu gehören Donaghadee, Dún Laoghaire, Dunmore East und Howth.

Heute sind die wichtigsten Fischereihäfen Castletownbere, Dunmore East, Howth, Killybegs und Kilmore Quay.

Als Fährhäfen sind Belfast, Dublin, Dún Laoghaire, Larne und Rosslare am wichtigsten.

Belfast, Cork und Dublin sind auch als Frachtumschlagplätze bedeutend.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland