Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Irish Republican Army (IRA)

Der Name stammt aus den USA

… wo erstmals beim Einmarsch der Fenians in Kanada 1866 eine sogenannte IRA auftrat, nach dem Osteraufstand 1916 wurden die republikanischen Teile der Irish Volunteers so bezeichnet.

Die IRA kämpfte zunächst gegen die Briten, später im Bürgerkrieg gegen die regulären Truppen des Freistaats Irland.

Seit 1936 ist die IRA in Irland verboten (der ehemalige Mitkämpfer de Valera peitschte das Verbot durch), existierte jedoch im Untergrund weiter und setzte den Kampf gegen Großbritannien fort.

1969 spaltete sich die IRA in eine “offizielle” Fraktion (die stark in der Bürgerrechtsbewegung eingebunden war) und die “Provisional IRA” (PIRA), den rein militärisch ausgerichteten Teil.

Die IRA beendete 1972 ihre militärischen Operationen, die PIRA jedoch schwor, trotz Warnungen der “Offiziellen” vor einer Bürgerkriegssituation, den bewaffneten Kampf fortzusetzen – was sie auch mit tödlicher Effizienz tat.

Sinn Fein gilt als politischer Vertreter der PIRA-Ziele.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland