Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Kinder auf Reisen in Irland

Einige Tipps für Aktivitäten mit Kindern

Südlich von Cork liegt auf Fota Island ein großer Zoo, der gefällt uns vor allem wegen der Gelände- und Gehegegestaltung sehr gut.

Bei Bennettsbridge (County Kilkenny) liegt der Camping-Platz 'Nore Valley' auf einer Pet-Farm. Neben der Besichtigung der Tiere (die im Übernachtungspreis eingeschlossen ist) gibt es auch die Möglichkeit, kleine Ziegen oder Schafe mit der Flasche zu füttern.

Bei Boyle (County Roscommon), im Lough Key Forrest Park, liegt ebenfalls ein Campingplatz, der durch die Lage im Park sehr viele Möglichkeiten für Kinder bietet.

In Tralee gibt es Geschichte zum Erleben in der Ashe Memorial Hall ('Kerry the Kingdom'). Das etwas andere Geschichtsmuseum begeistert viele Kinder.

In Dingle Oceanworld kann man Fische streicheln und sogar unter Fischen durchlaufen.

Ansonsten gilt auch in Irland das Gleiche, wie für jeden anderen Urlaub mit Kindern: Wenn Wasser und Sand vorhanden sind, brauchen die Kinder keine weitere Beschäftigung. Nur die Dusche danach ist wichtig. Wenn dies den Kindern ab und zu ermöglicht wird, gehen sie auch mal mit in ein Museum.

Die Zoos von Belfast (freilaufende Prairiehunde und Lemuren, Streichelfarm) und Dublin (Streichelfarm) sind ebenfalls ideale Kinderattraktionen, man sollte sie jedoch am Sonntagnachmittag vermeiden. Wer zum Hügelgrab von Newgrange pilgert, sollte seinen Kindern einen Besuch auf der benachbarten Newgrange Farm gönnen, die sehr kommunikativen Farmtiere sind für die Kleinen wesentlich interessanter als ein Loch im Hügel.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland