Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Lynchjustiz

Das Aufhängen (oder anderes Töten)

… eines (vermeintlichen) Verbrechers ohne ordentliches Gerichtsverfahren.

Der Ursprung des Begriffes wird immer wieder gerne nach Irland verlegt:

Im 15. Jahrhundert soll James Lynch Bürgermeister von Galway gewesen sein.

Als sein eigener Sohn einen Spanier tötete, verurteilte er ihn zum Tod durch den Strang und, als sich kein Henker fand, vollstreckte das Urteil noch selber.

Dummerweise hat dieser Vorgang ja nun nichts mit unserem Begriff „Lynchjustiz“ zu tun.

Tatsächlich geht dieser wohl auf einen gewissen Captain Thomas Lynch zurück, der in den 1780ern in Virginia (Nordamerika) spontane Todesurteile verhängte.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland