Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Munster

Munster (Cúige Mumhan) umfasst die Counties

Clare, Cork, Kerry, Limerick, Tipperary und Waterford.

Die größten Städte sind Cork, Limerick und Waterford, insgesamt leben etwa 1.101.266 Menschen hier.

Der Name Munster kommt wahrscheinlich aus dem Irischen und Skandinavischen und bezeichnet die Heimstatt der (Gefolgsleute der) Göttin Mumha.

Der erste Eindruck, den die Bewohner Munsters auf die Welt machten, war eine opportunistische Ausschlachtung des Zerfalls des Römischen Reiches … man plünderte und besiedelte das Britannien des 4. und 5. Jahrhunderts.

Näher am eigenen Herd machte der König von Munster um 1000 Karriere, ein gewisser Brian Bórú, der es von Clare aus zum Hochkönig von Irland brachte und dabei die Vormachtstellung von Tara brach.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland