Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Nationalsymbole Irlands

In der bildenden Kunst wurden über die Jahrhunderte hinweg viele Nationalsymbole entwickelt und verwendet, die sich auch heute noch eindeutig nachweisen lassen – sei es auf kitschigen Touristenartikeln oder auf Wandmalereien in Belfast. Die bekanntesten davon sind:

Erin oder Hibernia, weibliche Personifikationen Irlands, oft mit einer Art Krone aus Kleeblättern dargestellt und sehr häufig eine trauernde, leidende Haltung einnehmend.

Die Harfe, entweder als “Brian Borus Harfe” oder als mit einem Frauentorso und -gesicht als “Winged Maiden”, erstere ist seit dem 13. Jahrhundert als Nationalsymbol bekannt, letztere wurde im 18. Jahrhundert populär und ist oft mit einer Krone (als Symbol der britischen Herrschaft) versehen; Ryanair verwendet eine stilisierte Darstellung am Heck der Flugzeuge.

Der Wolfshund, oft stark “streamlined” und an einen Windhund erinnernd.
Das Hochkreuz.
Der Rundturm.
Das dreiblättrige Kleeblatt.

Absolut patriotische Darstellungen zeigen gerne Erin mit einer Harfe im Arm, neben ihr ein Wolfshund lauschend, Hochkreuz und Rundturm im Hintergrund.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland