Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Nobelpreis

Für die Größe des Landes

… ist Irland reichlich mit Nobelpreisträgern gesegnet.

Träger dieser Auszeichnung sind:

W.B.Yeats (Literatur 1923),

George Bernhard Shaw (Literatur 1925),

Ernest Walton (Physik 1951 zusammen mit Ernest Cockcraft),

Samuel Beckett (Literatur 1969),

Sean Macbride (Frieden 1974 zusammen mit Eisaku Sato),

Mairead Corrigan und Betty Williams (Frieden 1976),

Seamus Heaney (Literatur 1995)

sowie John Hume und David Trimble (Frieden 1998).

Daneben gibt es noch Nobelpreisträger, die sozusagen als “Ehren-Iren” gelten können, so der zeitweise Wahlire und Tagebuchschreiber Heinrich Böll (Literatur 1972) und der aus der Jameson-Familie entstammende Funkpionier Guglielmo Marconi (Physik 1909 zusammen mit Karl Ferdinand Braun).



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland