Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

O'Flaherty, Liam

1896 auf den Aran Inseln geboren

… wurde O'Flaherty zunächst am Rockwell College (Holy Ghost Fathers) als Missionar ausgebildet, beendete die Ausbildung jedoch nicht.

Mitglied der Irish Volunteers, meldete er sich 1916 freiwillig zur Britischen Armee und wurde nach einer Kopfverletzung 1917 für mehrere Jahre wegen körperlicher und geistiger Schwäche hospitalisisert.

1920 in die Obhut seines Vaters entlassen, machte sich O'Flaherty sofort auf eine Weltreise und kehrte dann nach Irland zurück, um die Kommunistische Partei Irlands zu gründen und im Bürgerkrieg gegen den Freistaat zu kämpfen.

Ins Londoner Exil fliehend, begann er dort mit seiner schriftstellerischen Tätigkeit und veröffentlichte in schneller Folge Kurzgeschichten und Romane. “The Informer” (1925) wurde von John Ford verfilmt.

Stets rastlos, reiste O'Flaherty zunächst in die Sowjetunion und dann nach Hollywood, nur um nach Veröffentlichung seines Romans “The Famine” (1937) festzustellen, dass er nichts mehr zu sagen hatte – spätere Schriften sind nur noch “Pflichtübungen” und wenig überzeugend.

Zur Zeit seines Todes in Dublin (1984) erlebte sein Werk jedoch eine Renaissance.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland