Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Pfälzer in Irland

Ab 1709 wurden protestantische Flüchtlinge

… aus der Pfalz unter dem Schutz der britischen Krone in Irland angesiedelt, zu günstigsten Konditionen und vor allem in Rathkeale, Limerick, in kleineren Gruppen auch in Kerry, Tipperary und Wexford.

Die anfängliche Zahl von 821 Familien hatte sich schon 1720 auf 185 reduziert, diese behielten jedoch durch ihre Ablehnung jeder Assimilation eine eigene kulturelle Identität samt Sprache und Gebräuchen (… was an viele deutsche Immigrantenkolonien im 21. Jahrhundert erinnert!).

Die Mehrzahl der Pfälzer wandte sich bald dem Methodismus zu und beschloss, in das ihnen wesentlich freier erscheinende Amerika zu gehen, wo sie ihre Religion enorm popularisierten.

Nach 1760 waren nur noch wenige Pfälzer Familien in Irland, sie wurden assimiliert und integriert. Heute noch erkennbar sind typische Nachnamen wie Guerin und Switzer.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland