Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Scheidung in Irland

1857 wurde das Scheidungsrecht in England eingeführt

… und Irland blieb außen vor. Scheidung war nur möglich durch ein individuelles Gesetz (eine sogenannte “Private Act of Parliament”) oder in Form einer rechtlich verbindlichen Trennung, die zwar die eheliche Lebensgemeinschaft, aber nicht die Ehe aufhob und so nicht zu erneuter Heirat berechtigte.

1937 ersetzte der Irische Freistaat diese veraltete Vorschrift durch Artikel 41.3.2 der Verfassung: “Es soll kein Gesetz in Kraft treten, das eine Ehescheidung ermöglicht.” Die Trennung blieb als einzige Möglichkeit, zumindest materiell auseinander zu kommen.

Ab den 1960ern stieg die Zahl der Trennungen massiv an, so dass 1986 die Regierung Scheidung legalisieren wollte – und prompt wurde dieser Plan in einem Volksentscheid zunichte gemacht. Zwar wurde 1989 das Trennungsrecht liberalisiert, eine Scheidung und Wiederheirat war dennoch unmöglich.

Erst im November 1995 gelang eine zweite Volksabstimmung zum Thema Scheidung. Mit 50,25% dafür und 49,75% dagegen wurde Scheidung in Irland endlich eingeführt.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland