Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Synge, John Millington

1871 in Rathfarnham geborener

… anglo-irischer, zunächst extrem protestantischer Dramatiker, am Trinity College ausgebildet und später zum Atheisten geworden.

Bekannt wurde er auch als Übersetzer klassischer irischer Poetik, als Komponist – und als “Schützling” von W.B.Yeats, der ihn ab 1896 förderte.

Seine erstes wirklich erfolgreiches Drama “The Shadow of the Glen” (1903) ist eine irische Version von Ibsens “Puppenhaus”, “Riders to the Sea” (1904) ist stark den klassischen griechischen Tragödien verwandt und sein Meisterwerk “The Playboy of the Western World” (1907) stellte den einsamen Künstler genauso dar wie die Kluft und gleichzeitige Interaktion zwischen Phantasie und Realität.

Synge starb schon 1909 an einer Erbkrankheit, gilt aber weiterhin als bedeutender Einfluss für das irische Drama.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland