Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

Tauchen in Irland

Die irischen Küstengewässer sind ideal zum Tauchen.

Sichtweiten betragen bis zu dreißig Metern und eine vielfältige Unterwasserflora und –fauna erwartet den „Scuba-Diver“ (von Self-Contained Underwater Breathing Apparatus).

Der warme Golfstrom begünstigt zudem die Wassertemperaturen: Bis zwanzig Metern Tiefe herrschen im Sommer etwa 17 Grad, zwischen 20 und 30 m ca. 14 Grad, ab 30 m um 10 Grad. Beste Zeit für Tauchgänge sind die Monate April bis Oktober. Vorsicht beim Austarieren: An einigen Stellen fällt das Ufer steil 30m bis 40 m tief ab.

Das Irish Underwater Council kann Hilfestellung bei der Planung einen Tauchurlaubs geben, der sich am besten an der Westküste verbringen lässt. Neben Unterwasserflora und -fauna (bis hin zum massiven, aber weitgehend ungefährlichen Basking Shark) locken hier auch zahlreiche Wracks, inklusive Resten französischer und spanischer Kriegsflotten und deutschen U-Booten.

Links sind hier www.scuba.ie

und www.iws.ie.

Einige Tauchzentren vermieten Ausrüstung:

Clew Bay Diving Centre, Bay View Hotel, Clare Island, Westport, Co. Mayo, Tel.: (098)26307

Malinmore Adventure Centre, Glencolumbkille, Co. Donegal, Tel.: (073)30123

Lavelle's Valentina Diving Centre, Valentina Island, Co. Kerry, Tel.: (066)76124,76175, Fax: (066)76309

Skellig Aquatics Dive Centre, Caherdaniel, Co. Kerry, Tel./Fax: (066)75277

Schull Watersport Centre Ltd., The Pier, Schull, Co. Cork, Tel.: (028)283 51, Fax: (028)28554



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland