Das große Irlandlexikon | Irland von A-Z

United Irishmen

Eine zunächst der konstitutionellen Reform

… dann der republikanischen Revolution verschriebene Gesellschaft, ursprünglich 1791 unter dem Eindruck der Französischen Revolution in Belfast gegründet.

Die meisten Mitglieder waren Protestanten, darunter führend auch Theobald Wolfe Tone.

Die Ideen der United Irishmen breiteten sich schnell in den größeren Städten und teilweise auch auf dem Lande aus, 1794 wurde die Vereinigung jedoch verboten.

Die Rebellionen von 1796 und 1798 wurden durch die United Irishmen inspiriert und teilweise geleitet, nach deren Scheitern war aber auch die Bewegung am Ende.

Die Ideen lebten jedoch weiter – das Ideal einer nicht durch gesellschaftliche oder religiöse Unterschiede behinderte nationale Bewegung.



Werbung
Counties der Republik Irland
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
 
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
27
28
29
30
31
32
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordirland